About

AR_selbstporträt_nov2018-72dpiBW-1Alexander Roßbach wuchs in Brandenburg auf, wo er nach Abitur und Zivildienst als Volontär einer regionalen Anzeigen- und Wochenzeitung das journalistische Handwerkszeug erlernte (2006-08). Parallel nahm ihn die Privatschule der Bildagentur Ostkreuz in Berlin-Weißensee an, die er mehrere Jahre besuchte und zertifiziert abschloss (2007-09). Seine Bilder über den Protest, den das Treffen der damaligen G8-Staatschefs in Heiligendamm veranlasste, wurden in einer Einzelausstellung in Frankfurt an der Oder gezeigt (2007). Nach Volontariat und Ostkreuzschule folgten Studienaufenthalte in Darmstadt und Madrid. In Madrid hospitierte er bei einem Auslandskorrespondenten (2010).

Einen akademischen Abschluss erhielt er an der Technischen Universität Dresden (Bachelor of Arts), wo er Politikwissenschaften und Soziologie studierte (WS2010-SS13). An der Otto-Friedrich-Universität Bamberg vertiefte er seine wissenschaftliche Ausbildung mit einem zweiten akademischen Grad (Master of Arts). Er spezialisierte sich in (vergleichender) Politikfeldanalyse (WS2013-SS16).

Alexander Roßbach ist ein Dokumentarfotograf mit Fokus auf Reportage-, Porträt- und Feature-Themen. In eigenen Projekten beschäftigt er sich mit den Outcomes politischer Entscheidungen auf der Meso- und Mikroebene. Seine Arbeit reflektiert sein Interesse an der Gesellschaft sowie den konkreten Arbeitsgebieten politischer Steuerung (z.B. Energie- und Innenpolitik). Seit über zehn Jahren ist er Mitglied des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV).

Portfolio-PDFs: Porträts (dt.)| Politik (dt.)

FOLLOW HIM: instagram | twitter | facebook

Alle Bilder © Alexander Roßbach | Bamberg. Jede andere Verwendung als die autorisierte Nutzung ist strengstens untersagt.


Ausstellungen:

2015, „Carpe Noctem“, Gruppenausstellung, Schall und Rauch – Festival für Theater, Musik und Kultur (Bamberg)

2007, „Am Stadthafen in Rostock – Proteste gegen das Treffen der G8 in Heiligendamm“, Einzelausstellung (Frankfurt an der Oder)


Referenzen:

Editorial: Welt am Sonntag, Aus Politik und Zeitgeschichte, Nürnberger Nachrichten Online, Fränkischer Tag/infranken.de, Frankfurter Allgemeine Zeitung Online, taz Online



ENGLISH TRANSLATION

Alexander Roßbach grew up in Brandenburg, where he learned the journalistic tools after completing high school and civil service as a volunteer for a weekly news and advertising journal (2006-08). At the same time, he was accepted at Ostkreuz school for photography and design in Berlin-Weißensee, a private school of the picture agency Ostkreuz, where he attended for several years and finished certified (2007-09). His pictures about G8 summit protests in Germany were shown in a solo exhibition in Frankfurt (Oder) (2007). After practical training and Ostkreuz school he undertook study trips to Darmstadt and Madrid. In Madrid, he accompanied a foreign correspondent from Germany (2010).

He received an academic degree from the Dresden University of Technology (Bachelor of Arts), where he studied political science and sociology (winter term 2010 to summer term 13). At the Otto-Friedrich-University Bamberg he deepened his scientific education with a second degree (Master of Arts). He specialized in (comparative) Policy Analysis (winter term 2013 to summer term 2016).

Alexander Roßbach is a documentary photographer with a focus on reportage, portrait and feature topics. In his own projects he deals with the outcomes of political decisions on the meso and micro level. His work reflects his interest in society as well as concrete areas of political governance (such as energy and domestic politics). For over ten years he is a member of the Association of German Journalists (DJV).


FOLLOW HIM: instagram | twitter | facebook

All pictures © Alexander Roßbach | Bamberg. Any use other than authorized use is strictly prohibited.